• Thursday June 20,2019

Hier ist der Grund, warum die Intel-PC-Chip-Gewinne im letzten Quartal um 60% gestiegen sind

Seit geraumer Zeit Chip-Riese Intel

(NASDAQ: INTC)

hat sich damit abgefunden, dass der PC-Markt - mit Abstand der größte seiner Art - auf lange Sicht kein Wachstumsgeschäft sein wird.

Intel hat seine Strategie grundlegend in eine Gewinnmaximierung geändert. Das bedeutet nicht, dass nicht in neue Produkte investiert wird, sondern dass die Investitionen viel vorsichtiger sind und die gemeinsame finanzielle Belastung in wachstumsstärkere Segmente verlagert wird.

Um diese Verschiebung in Aktion zu sehen, müssen wir nicht länger auf die frisch angekündigten Finanzergebnisse des ersten Quartals zurückblicken.

Ein großer Gewinnschub

Im ersten Quartal 2017 stieg der Umsatz der Intels Client Computing Group (die hauptsächlich aus dem Verkauf von PC-Chips und zugehörigen Komponenten besteht) leicht von 7, 2 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf 7, 4 Milliarden US-Dollar.

Der Betriebsgewinn stieg dagegen von 1, 89 Milliarden US-Dollar im Vorjahresquartal auf erstaunliche 3, 03 Milliarden US-Dollar, was einer Betriebsmarge von rund 41% und einem Wachstum von 60, 3% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Natürlich sollte es sofort einige Augenbrauen hochziehen, wenn eine derart bescheidene Umsatzsteigerung zu einem dramatischen Anstieg der Profitabilität führt. Sehen wir uns die Ergebnisse genauer an, um genau zu verstehen, was diesen erheblichen Schub bewirkt hat.

Die vielen Faktoren, die hinter dem Schub stehen

Intel CFO Robert Swan erklärte, dass diese Steigerung des operativen Gewinns von mehreren Faktoren beeinflusst wird. Er sagte weiter, dass das Unternehmen "weiterhin die 14-Nanometer-Stückkosten, den reichhaltigeren Produktmix und die niedrigeren Ausgaben ausüben und davon profitieren werde, vor allem, weil das Kundengeschäft einen geringeren Anteil an der Technologieentwicklung und den Zuordnungen für Vertrieb, allgemeine und administrative Bereiche hatte. "

Der erste ist unkompliziert - Intels Produktionsrendite für seine 14-Nanometer-Technologie war nicht gerade hervorragend und hat sich im letzten Jahr weiter verbessert. Höhere Fertigungsausbeuten bedeuten, dass für einen bestimmten Siliziumwafer (der weitgehend feste Kosten hat) mehr verkaufsfähige Chips hergestellt werden, was die durchschnittlichen Kosten für die Herstellung eines Chips senkt.

Der "reichere Produktmix" bedeutet einfach, dass Intel einen höheren Anteil an Chips mit höherem Wert verkauft. Diese höherwertigen Chips tragen mehr Brutto-Gewinn-Dollar bei als niedrigere Chips (selbst wenn ein fester Prozentsatz der Bruttogewinnmarge angenommen wird), so dass der Verkauf eines größeren Anteils solcher Chips im Vergleich zum Vorjahresquartal natürlich die Gesamtsumme steigern würde profitieren.

Schließlich - und ich denke, das ist das große - - Intel hat die mit CCG verbundenen Betriebskosten gesenkt, indem diese Belastung auf andere Unternehmen (vor allem die Data Center Group oder DCG) übertragen wurde.

Die Idee hier ist einfach: Intel baut eine Menge Technologie, die von den verschiedenen Geschäftseinheiten gemeinsam genutzt wird. Diese geteilten Ausgaben sind beträchtlich und umfassen Dinge wie die Entwicklung der Fertigungstechnologie, die Entwicklung des geistigen Eigentums usw.

Intel muss die Betriebskosten, die mit dem Aufbau dieser gemeinsam genutzten Technologie zusammenhängen, aufteilen. In der Vergangenheit hat Intel den Großteil der Entwicklungskosten für die Herstellungstechnologie für CCG aufgewendet, da diese Gruppe die erste war, die die neuesten Chip-Fertigungstechnologien von Intel verwendete.

In Zukunft plant Intel jedoch, seine neuesten Fertigungstechnologien für den Bau von Rechenzentrums-Chips zu verwenden. Später folgen andere Produkte. Aufgrund dieser Änderung erhält DCG nun einen größeren Anteil an den Entwicklungskosten für die Herstellungstechnologie und CCG einen geringeren Anteil. Dies erhöht letztendlich die Betriebskosten der DCG und verringert deren Margen, senkt jedoch die Betriebskosten von CCG und trägt zur Steigerung der Margen bei.

Dies bedeutet Folgendes: Erwarten Sie nicht, dass das operative Ergebnis von CCG in den kommenden Jahren das Umsatzwachstum dramatisch übertreffen wird, wie wir im letzten Quartal gesehen haben.


Interessante Artikel

Bericht: Apple Inc. bereitet ein neues 13,3-Zoll-MacBook vor

Bericht: Apple Inc. bereitet ein neues 13,3-Zoll-MacBook vor

Ein neuer Bericht von DIGITIMES bestätigt, dass Apple (NASDAQ: AAPL) plant die Einführung eines "neuen MacBookers für Einsteiger" Ende des zweiten Quartals [von 2018]. Der von dem taiwanesischen Medienunternehmen veröffentlichte Artikel behauptet, dass der Preis des neuen Computers in etwa dem aktuellen MacBook Air entsprechen wird (das bei 999 $ beginnt), was darauf hindeutet, dass der neue Computer dieses Modell effektiv ersetzen wird. Pe

Kinder Morgan geht weg von einer Wachstumschance

Kinder Morgan geht weg von einer Wachstumschance

Nach ein paar Jahren, Kinder Morgan (NYSE: KMI) begann im Jahr 2018 dank der Fertigstellung einiger Erweiterungsprojekte wieder zu wachsen. Dieser Trend sollte sich mindestens für die nächsten zwei Jahre fortsetzen, da das Unternehmen weitere Expansionen mit hohen Renditen in Höhe von 5, 7 Milliarden US-Dollar hat. W

Warum hat SodaStream International Ltd. im Februar einen Sprung gemacht?

Warum hat SodaStream International Ltd. im Februar einen Sprung gemacht?

Was ist passiert Aktien von SodaStream International (NASDAQ: SODA) knackte letzten Monat, nachdem der Hersteller von Haushaltssoda-Automaten einen weiteren Ergebnisbericht mit Blowout-Ergebnissen vorgelegt hatte. Die Aktie verzeichnete nach Angaben von S & P Global Market Intelligence ein Plus von 11%

Können jüngere Arbeitnehmer soziale Sicherheit sparen?

Können jüngere Arbeitnehmer soziale Sicherheit sparen?

Falls Sie das Memo nicht erhalten haben, ist die soziale Sicherheit in Schwierigkeiten. Laut dem neuesten Trustees-Bericht wird erwartet, dass das Programm bereits 2034 seine Treuhandgelder aufgebraucht. Sobald dies geschieht, erwarten die Empfänger eine Reduzierung der Leistungen um 21%, es sei denn, der Kongress greift ein.

Warum die MobileIron-Aktie am Dienstag geknackt wurde

Warum die MobileIron-Aktie am Dienstag geknackt wurde

Was ist passiert Aktien von MobileIron Inc. (NASDAQ: MOBL) stieg am frühen Dienstag um bis zu 12% und schloss sich dann mit 6, 8% an, nachdem der Spezialist für Mobile Device Management eine Zusammenarbeit mit Google von Google Alphabet auf einer neuen Plattform für Enterprise Cloud Services angekündigt hatte. Da

Warum hat das Elektroauto von Honda nur eine Reichweite von 80 Meilen?

Warum hat das Elektroauto von Honda nur eine Reichweite von 80 Meilen?

Die kommende batterieelektrische Clarity-Limousine von Honda (NYSE: HMC) Nach einem neuen Bericht wird es eine große Überraschung geben: eine Reichweite von nur 80 Meilen. Das ist das Wort aus der Fachzeitschrift Automotive News in einem Bericht, der von Honda-Vertretern mehr oder weniger bestätigt wurde. D